GameStop steigt wieder an; Die Wall Street biegt sich unter dem Druck

Ansichten: 20
0 0
Lesezeit:6 Minute, 6 Zweite

Von Stan Choe, Damian J. Troise und Alex Veiga | Associated Press

Ein weiterer Verkaufsschub ergriff am Freitag den US-Aktienmarkt, als die Besorgnis darüber zunahm, ob die Raserei hinter einem schnellen, kometenhaften Anstieg von GameStop und einer Handvoll anderer Aktien die Wall Street insgesamt schädigen wird.

Der S & P 500 fiel um 1,9% und gab dem Referenzindex den größten wöchentlichen Verlust seit Oktober. Der Dow Jones Industrial Average und der Nasdaq fielen jeweils um 2%.

GameStop stieg um fast 70% und konnte einen Großteil seines starken Verlusts vom Vortag zurückerhalten, nachdem Robinhood angekündigt hatte, dass Kunden wieder einen Teil der Aktien kaufen können. GameStop war in den letzten drei Wochen auf einem verblüffenden Lauf von 1.600% und wurde zum Schlachtfeld, auf dem sich Schwärme kleinerer Investoren episch gegen die 1% behaupten.

Der Angriff richtet sich direkt gegen Hedgefonds und andere Titanen der Wall Street, die darauf gewettet hatten, dass die Aktien des kämpfenden Videospielhändlers fallen würden. Diese Unternehmen erleiden starke Verluste, und andere Investoren sagen, dass dies sie dazu drängt, andere Aktien, die sie besitzen, zu verkaufen, um Geld zu sammeln. Dies wiederum trägt dazu bei, Teile des Marktes niederzureißen, die in keinerlei Zusammenhang mit der Revolte des Kaders kleinerer und unerfahrener Investoren stehen.

Die wahnsinnigen Schritte für GameStop und einige andere ehemals heruntergekommene Aktien haben viele der anderen Probleme übertönt, die die Märkte belasten, einschließlich Viren, Impfstoffeinführungen und potenzieller Hilfe für die Wirtschaft.

“Unsere Überlegung ist, ob dies ein langfristiger Einfluss ist oder in einer Handvoll Unternehmen enthalten ist”, sagte Tom Hainlin, nationaler Investmentstratege bei der US Bank Wealth Management.

In der Zwischenzeit werden die Forderungen nach Regulierungsbehörden auf dem Capitol Hill immer lauter, und die Securities and Exchange Commission gibt an, die Situation sorgfältig zu überwachen.

“Sie haben diese Woche eine Menge Volatilität gesehen. Wenn Sie also einige Unbekannte haben, wie Sie sie in der Einzelhandelswelt sehen, sind die Leute ein wenig besorgt über Rekordhöhen hier und nehmen etwas Geld vom Tisch”, sagte Megan Horneman, Director of Portfolio Strategy bei Verdence Capital Advisors.

Der S & P 500 fiel um 73,14 Punkte auf 3.714,24. Es beendete die Woche mit einem Verlust von 3,2%, der schlechtesten Woche seit drei Monaten. Es endete im Januar mit einem Verlust von 1,1%, dem ersten monatlichen Rückgang seit Oktober. Der S & P 500 ist seit Ende Oktober immer noch um 13,6% gestiegen.

Einige der schwersten Gewichte im Index waren Apple, Microsoft und andere Big Tech-Aktien, die im letzten Jahr für professionelle und andere Anleger große Gewinner waren.

Der Dow verlor 620,74 Punkte auf 29.982,62, während der techlastige Nasdaq-Verbund 266,46 Punkte auf 13.070,69 verlor. Der Russell 2000-Index kleinerer Unternehmen gab 32,97 Punkte oder 1,6% auf 2.073,64 auf.

Andere Kräfte belasteten ebenfalls den Markt. Johnson & Johnson fiel um 3,6%, nachdem bekannt wurde, dass sein Impfstoff gegen COVID-19 zu schützen scheint, wenn auch nicht so stark wie die Konkurrenz. Analysten sagten, dass die Ergebnisse, die nur einen Schuss anstelle der beiden von anderen Impfstoffherstellern geforderten erfordern würden, unter den Erwartungen lagen.

An anderer Stelle beobachteten Investoren einen Anstieg der Virusinfektionen in Europa und Asien, erneute Reisebeschränkungen und Verhandlungen in Washington über das von Präsident Joe Biden vorgeschlagene Wirtschaftshilfepaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar. Die Hoffnungen auf solche Konjunkturanreize haben den S & P 500 und andere wichtige Indizes in jüngster Zeit auf Rekordhöhen gebracht, ebenso wie die Begeisterung für COVID-19-Impfstoffe und das Versprechen der Federal Reserve, den Beschleuniger auf ihre Hilfe für die Wirtschaft zu beschränken. Niedrige Zinsen der Fed können wie Steroide für Aktien und andere Anlagen wirken.

“Wir bewegen uns immer noch in Richtung einer Erholung von der Pandemie, nur um einiges holpriger als irgendjemand erwartet hatte”, sagte Stephen Innes von Axi in einem Bericht.

Der Fokus der Wall Street liegt weiterhin auf GameStop und anderen Moonshot-Aktien. AMC Entertainment stieg um 53,7% und die Kopfhörerfirma Koss um 52,5%. Nach ihrem Erfolg mit GameStop haben Händler nach anderen unterdrückten Aktien auf dem Markt gesucht, auf denen Hedge-Fonds und andere Wall Street-Unternehmen auf Preissenkungen setzen.

Indem sie sich zu diesen Aktien zusammenschließen, lösen sie einen sogenannten „Short Squeeze“ aus. Dadurch kann der Kurs einer Aktie höher explodieren, wenn Anleger, die auf Kursrückgänge gesetzt hatten, sich bemühen, aus ihren Trades auszusteigen.

Die kleineren Investoren haben sich inzwischen über ihre Ermächtigung Gedanken gemacht und gesagt, dass die Finanzelite nach Jahren des Rückzugs aus dem Rest von Amerika einfach ihr Comeuppance bekommt.

„Wir haben ihren Stiefel schon so lange im Nacken, dass der plötzliche Blutrausch in unserem Gehirn, wenn wir nur eine (Sternchen) Chance (Sternchen) haben, frei zu werden, mir das Gefühl gegeben hat… nun, es hat mich dazu gebracht fühlen “, schrieb ein Benutzer in einer Reddit-Diskussion über GameStop-Aktien.

“Ich war während dieser gesamten Pandemie isoliert und lebe in einem Zustand, der weit von zu Hause oder einem Gemeinschaftsgefühl entfernt ist”, antwortete ein anderer Benutzer. „Ich würde einfach… aufgeben. In den letzten Wochen habe ich mich wieder darum gekümmert. sich wieder leidenschaftlich fühlen; wieder mehr wollen. “

Die meisten Wall Street- und anderen Marktbeobachter erwarten, dass die Investoren mit kleineren Taschen, die GameStop vorantreiben, irgendwann verbrannt werden. Es wird erwartet, dass der schwächelnde Einzelhändler im nächsten Geschäftsjahr immer noch Geld verliert, und viele Analysten sagen, dass seine Aktie näher bei 15 USD als 330 USD liegen sollte.

Als Reaktion darauf haben viele Benutzer von Reddit erklärt, dass sie den Druck länger aufrechterhalten können, als Hedge-Fonds liquide bleiben können, obwohl sie häufig eine farbenfrohere Sprache verwenden, um dies zu sagen.
Diese Woche haben Robinhood und andere Online-Handelsplattformen den Handel mit GameStop und anderen Aktien, die in letzter Zeit stark angestiegen sind, eingeschränkt, was bei einzelnen Anlegern auf Twitter und anderen Social-Media-Websites zu Empörung geführt hat. Nachdem Robinhood einige der Beschränkungen am frühen Freitag gelockert hatte, verschärfte sie sie im Laufe des Tages erneut und begrenzte die Anzahl der GameStop-Aktien, die Kunden kaufen konnten. Um 15:03 Uhr Eastern Time konnten sie nicht mehr kaufen, wenn sie bereits mindestens eine Aktie hatten.

Die SEC gab am Freitag bekannt, dass sie “die extreme Preisvolatilität der Handelspreise bestimmter Aktien” bewertet und warnt, dass diese Volatilität die Anleger “schnellen und schweren Verlusten aussetzen und das Marktvertrauen untergraben” kann.

Jacob Frenkel, ehemaliger SEC-Vollzugsanwalt und Bundesstaatsanwalt, schlug vor, dass es für die Market Watchdog-Agentur möglicherweise sinnvoll gewesen sei, den Handel mit GameStop-Aktien unter ihrer gesetzlichen Autorität für bis zu 10 Tage auszusetzen.

Die bloße Überwachung der Situation ohne SEC-Maßnahmen „ist wie das Platzieren von Sicherheitsexperten in einem permanenten Sitz in der ersten Reihe vor einer außer Kontrolle geratenen Achterbahn“, sagte Frenkel.

Eine Durchsetzungsuntersuchung durch die Agentur müsste feststellen, ob es Verstöße gegen die Wertpapiergesetze gibt, sagte Frenkel, der die Ermittlungspraxis der Regierung bei der Anwaltskanzlei Dickinson Wright leitet.

#GameStop #steigt #wieder #Die #Wall #Street #biegt #sich #unter #dem #Druck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.