Tausende von E-Mails von und an Dr. Anthony Fauci während der frühen Tage der Pandemie wurden veröffentlicht. Das zeigen sie über ihn

Ansichten: 8
0 0
Lesezeit:6 Minute, 3 Zweite

Von Christina Maxouris und Paul LeBlanc | CNN

Dr. Anthony Fauci war regelmäßig im amerikanischen Fernsehen zu sehen, als sich die Pandemie im ganzen Land ausbreitete, und Millionen wandten sich an den führenden Experten, um Einblicke und Anleitungen zur Bekämpfung des Virus zu erhalten.

Er beantwortete jeden Tag auch außerhalb des Bildschirms Dutzende von Fragen, beantwortete E-Mails von Teammitgliedern, ehemaligen Kollegen, alten Freunden, Reportern, Produzenten, Prominenten – und manchmal auch Fremden, die verzweifelt nach Rat suchten oder eine „Danke“-Notiz hinterlassen wollten.

BuzzFeed News veröffentlichte mehr als 3.200 Seiten E-Mails aus dem Posteingang von Fauci, nachdem er von Januar bis Juni 2020 Korrespondenz erhalten hatte, und Die Washington Post veröffentlichte im März und April 2020 Auszüge aus mehr als 860 Seiten E-Mails. CNN hat auch eine Reihe von E-Mails vom Februar erhalten, aber viele wurden stark redigiert.

Während viele Mitarbeiter der Bundesregierung das Telefon der E-Mail vorziehen, bietet diese Korrespondenz einen seltenen Einblick in Faucis hektischen Zeitplan und sein höfliches, auf den Punkt gebrachtes Verhalten in der Zeit, in der er sich als seltene Quelle offener Ehrlichkeit im Rahmen der Covid-19-Aufgabe der Trump-Administration herausstellte Macht.

Aber sie verraten auch das Gewicht, das mit der Rolle einherging.

„Dies ist das Weiße Haus in voller Fahrt und ich bin mittendrin“, schrieb Fauci in einer E-Mail vom 2. Februar, die von BuzzFeed veröffentlicht wurde. „Erinnert an Post-Anthrax-Tage.“

Zwei Tage später schreibt er einem Journalisten: „Ich bin wirklich müde. Heutzutage nicht viel Schlaf.“

‘Bleibe da drin’

Der Direktor des National Institute of Allergy and Infectious Diseases – und seit mehr als 50 Jahren Arzt der National Institutes of Health – Fauci hatte unter sechs US-Präsidenten, darunter dem damaligen Präsidenten Donald Trump, gearbeitet, bevor er zum öffentlichen Gesicht der Reaktion des Bundes wurde zu Covid-19.

Es dauerte nicht lange, bis Fragen in seinen Posteingang strömten, oft von Nachrichtensendern aus der ganzen Welt und Radiosendungen, die um einige Minuten seiner Zeit für ein Interview baten.

Howard Bauchner, Chefredakteur von JAMA, schickte Fauci am 5. Februar eine E-Mail mit einem Hinweis am Ende: „Sie überleben – machen sich ein bisschen Sorgen um Ihre Arbeitsbelastung.“

“Bleibe da drin”, antwortete Fauci laut den E-Mails, die BuzzFeed erhalten hat. „Fühlt sich an wie mein Praktikum und mein Erstsemester, als ich jede zweite Nacht und jedes zweite Wochenende war, aber das Krankenhaus nie verlassen habe, weil die Patienten so krank waren.“

Einige Wochen später fügte der Direktor der National Institutes of Health, Dr. Francis Collins, Faucis Chef, am Ende seiner E-Mail an Fauci eine kurze Erinnerung an: „Get some sleep!“

Im ein Interview mit Wolf Blitzer von CNN im Juni nannte Fauci die Arbeit „anstrengend“.

“Ich bin chronisch müde, ich bekomme nicht viel Schlaf”, sagte er. “Ich informiere ständig, rede, tue Dinge und bringe hoffentlich die richtige Sache heraus.”

Und wenn die Erschöpfung jemals in Frustration umschlagen sollte, ließ Fauci es sich sicherlich nicht anmerken. Sein Austausch – auch wenn er kurz war – schien immer angenehm. „Lass uns diskutieren“, signalisierte er seinem Team, wenn eine neue Anfrage einging. „Danke für Ihre Nachricht“, war oft seine Antwort auf die vielen Danksagungen, die einströmten.

‘Zögern Sie nicht, anzurufen oder eine E-Mail zu senden’

Obwohl der Teller bereits mit einer außer Kontrolle geratenen Pandemie überfüllt war, fand Fauci die Zeit, auf Unterstützungsnotizen und Fragen nach medizinischem Rat zu antworten – selbst wenn sie von völlig Fremden kamen.

Als sich am 4. März jemand mit der Frage meldete, ob Lungenentzündungsimpfstoffe einen gewissen Schutz vor schwerem Covid-19 bieten könnten, antwortete Fauci etwa eine Stunde später ausführlich.

„Oh mein Gott“, schrieb die Person laut den von BuzzFeed veröffentlichten E-Mails zurück. “Ich hätte ehrlich gesagt nie erwartet, dass Sie antworten würden, und ich danke Ihnen von ganzem Herzen, dass Sie so großzügig sind.”

Als ein Arzt ihm Ende Februar eine E-Mail schickte, in der er vermutete, dass ein Patient möglicherweise Coronavirus hat, beriet Fauci zu den nächsten Schritten, wie die von BuzzFeed veröffentlichten E-Mails zeigen.

„Zögern Sie nicht, mich anzurufen oder mir eine E-Mail zu senden“, verabschiedete er sich.

Fauci war ehrlich zu denen, die sich ängstlich vor dem, was kommen könnte, die Hand ausstreckten – sowohl was Experten wussten als auch nicht wussten.

„Die wirklich kritische Frage ist, wie sich die Sterblichkeitsrate tatsächlich herausstellt“, schrieb er in einer E-Mail vom 2. März, die von BuzzFeed veröffentlicht wurde. „Ich hoffe auf eine deutlich niedrigere Sterblichkeitsrate, aber das ist vielleicht Wunschdenken. Wie auch immer es sich herausstellt, die wichtigsten Instrumente, die wir haben, sind Maßnahmen der öffentlichen Gesundheit, insbesondere soziale Distanzierung, mit denen wir sofort beginnen müssen.“

Zu dieser Zeit, sagte er, beginne ein Impfstoffkandidat bald mit seiner Phase-1-Studie, fügte jedoch hinzu, dass ein “Impfstoff für mindestens ein Jahr oder länger nicht in Frage kommt”.

„Ich habe noch nie einen Maulkorb bekommen“

Der erfahrene Arzt verdiente sich zahlreiche Unterstützer und Kritiker, als er sich gegen einen manchmal zu optimistischen Trump hielt, der häufig versuchte, die Schwere der Pandemie herunterzuspielen.

Fauci und Trump waren sich nicht einig, wie sie die Pandemie angehen sollten, was die richtige Botschaft für das amerikanische Volk war und wie die Wiedereröffnung mit der Verhinderung einer weiteren Ansteckung in Einklang gebracht werden kann. Währenddessen bestand Trump darauf, dass er Fauci respektiere, war aber mit seinem Ansatz nicht einverstanden. Aber am Tiefpunkt ihrer Beziehung, Trump schlug vor, dass er erwägt, ihn zu feuern. Angriffe von Trumps Verbündeten führten zu erhöhter Sicherheit. Im August sagte Fauci gegenüber CNN Sanjay Gupta Er musste Sicherheitsschutz in Anspruch nehmen, nachdem seine Familie Morddrohungen und Schikanen erhalten hatte.

Als sich ein chinesischer Gesundheitsbeamter besorgt meldete, antwortete Fauci: „Alles ist gut, trotz einiger verrückter Leute auf dieser Welt“, heißt es in einer E-Mail vom April, die BuzzFeed und die Post erhalten haben.

Trotz allem behauptete Fauci, er sei nie von der Politik beeinflusst oder davon abgehalten worden, die Wahrheit zu sagen.

Als ein Kolumnist Ende Februar eine E-Mail schickte, in der er fragte, ob Fauci eine Genehmigung erhalten habe, bevor er öffentlich über das Virus sprach, sagte Fauci: „Mir wurde nie ein Maulkorb gelegt oder gesagt, dass ich während dieser Amtszeit nicht öffentlich über irgendetwas sprechen könnte“, so von BuzzFeed veröffentlichte E-Mails.

Nach einer E-Mail eines Psychologen vom 1. März, in der er Bedenken darüber äußerte, ob Fauci zensiert wurde, antwortete er: „Ich kann Ihnen versichern, dass ich nicht zensiert werde.“

Als die Amtszeit des ehemaligen Präsidenten zu Ende ging, schränkten Adjutanten ein, wie viel Fauci im Fernsehen erscheinen durfte, um Warnungen auszusprechen, und schlossen ihn aus, Trump im Oval Office zu informieren.

#Tausende #von #EMails #von #und #Anthony #Fauci #während #der #frühen #Tage #der #Pandemie #wurden #veröffentlicht #Das #zeigen #sie #über #ihn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.