Das Weeknd ist solide und bei der Super Bowl Halftime Show nicht super

Ansichten: 12
0 0
Lesezeit:3 Minute, 54 Zweite

Das Weeknd war ein bizarres, aber meist unterhaltsames High-Concept-Minikonzert während der Super Bowl LV-Halbzeitshow am Sonntag im Raymond James Stadium in Tampa.

Das 30-jährige Talent aus Toronto – geboren Abel Tesfaye – tauchte zuerst vor unseren Augen als Fahrer in einem zweisitzigen Sportwagen auf, der vor einer Vegas-ähnlichen Kulisse geparkt war. Dann stieg es aus dem Auto und setzte sich auf der Rand der Bühne. Die Kamera schwenkt zurück und wir stellen fest, dass der Bühnenrand tatsächlich die Spitze der Bühne war – und dass sich darunter eine Legion von Darstellern befand, die anscheinend Masken trugen, die von einem „Star Wars“ -Knockoff entlehnt worden waren. Es gab auch ein bestimmtes Kirchenmotiv, wobei diese Boba Fett Möchtegern-Leute eine Art Chor bildeten.

Dann trat das Weeknd – in einer roten Jacke mit schwarzem Hemd und Krawatte – in Aktion und schoss von der jenseitigen Ouvertüre mit dem Titeltrack zum „Starboy“ 2016 ab.



#Das #Weeknd #ist #solide #und #bei #der #Super #Bowl #Halftime #Show #nicht #super

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.