Kaval sagt, dass das neue Stadion es A’s ermöglichen würde, wie nie zuvor zu verbringen

Ansichten: 7
0 0
Lesezeit:4 Minute, 15 Zweite

Die Einnahmen aus einem Baseballstadion am Wasser am Howard Terminal würden es den traditionell geldgierigen A’s ermöglichen, so viel wie die Top-10-Teams im Baseball zu zahlen, so Teampräsident Dave Kaval.

„Wir können je nach Jahr von einer der fünf niedrigsten Gehaltslisten der Liga zu einer der Top fünf oder 10 aufsteigen“, sagte Kaval dieser Nachrichtenagentur am Dienstag. „Es wird eine so bemerkenswerte Veränderung in unserem Geschäft sein und ich denke, mit dem Geschick und dem Geschäftssinn von (Executive Vice President) Billy Beane und (General Manager) David Forst wird es unglaublich sein, ihnen diese Art von Ressourcen zur Verfügung zu stellen, und das ist was wir anstreben.”

Beamte der Stadt Oakland werden am 20. Juli über den 12-Milliarden-Dollar-Entwicklungsvorschlag der A in West Oakland abstimmen. Kaval, die A’s und MLB sagen, dass Howard Terminal der einzige Standort in Oakland ist, den sie in Betracht ziehen. Kaval, Besitzer John Fisher und andere Team-Offizielle besuchten letzte Woche Las Vegas, um mögliche neue Baseballstadien zu erkunden.

Trotz ihres Erfolgs auf dem Feld rangieren die A’s jährlich im Keller der MLB-Gehaltsabrechnung. Sie haben nur einmal fast den Ligadurchschnitt ausgegeben, seit diese Eigentümergruppe das Team im Jahr 2005 gekauft hat, und sind seit 1998 nur zweimal unter den letzten 10 rangiert. Oakland hatte 2018 die niedrigste Gehaltsliste der Liga.

Laut stevetheup.com betrug die Gehaltsliste des A am Eröffnungstag in dieser Saison 86 Millionen US-Dollar und ist damit der 23. unter den 30 MLB-Teams.

Um die Top 10 zu knacken, müssten die A’s, wie Kaval vorschlug, ihre derzeitige Gehaltsliste fast verdoppeln. Die Chicago Cubs eröffneten die Saison mit der Nummer 10 der größten Gehaltsliste mit knapp 150 Millionen US-Dollar. Die Los Angeles Dodgers hatten mit knapp über 250 Millionen US-Dollar die größte Gehaltsliste am Eröffnungstag.

Im Laufe der Jahre wurden Kostenbedenken für die Unfähigkeit der A angeführt, viele ihrer Starspieler zu behalten oder hochpreisige Free Agents zu verfolgen. Während der Wintermeetings 2019 sagten Beane und Forst, dass ihnen von Teambesitzern mitgeteilt wurde, dass sie die Verträge aktueller Stars wie Matt Chapman, Matt Olson oder Ramón Laureano nicht verlängern könnten, bis ein neues Baseballstadion im Bau ist.

„Alle Dinge, die wir machen, laufen parallel zum Stadion“, sagte Beane 2019. „Bis wir wissen, dass das passieren wird, müssen wir relativ wendig bleiben.“

Kaval sagte am Dienstag über den Abschluss eines Stadionabkommens: “Wenn wir das getan haben, können alle Dinge, über die sich die Fans Sorgen gemacht haben und die fair sind, gelöst werden”, sagte er. “Hoffentlich können die Leute an Bord gehen und sehen, dass das Baseballstadion die Lösung für das Problem ist und es uns ermöglicht, unsere Spieler länger zu binden, und das ist eine positive Sache für unsere Fans und Spieler selbst.”

Kaval fügte hinzu: „Unser Erfolg hängt davon ab, dass wir ein neues Baseballstadion haben. Wir haben gerade eine Einrichtung, in der ein freier Agent nicht in der Einrichtung sein möchte. Alles kommt zurück in die Einrichtung, und das ist das grundlegende Problem des Franchises, dass wir kein Zuhause haben, das mit anderen Teams in der Liga vergleichbar ist. Es ist längst überfällig. Wir müssen das lösen und alles tun, um das so schnell wie möglich zu lösen.“

Die Geschichte deutet nicht darauf hin, dass ein neues Stadion die Ausgaben der Mannschaften sofort ändert.

#Kaval #sagt #dass #das #neue #Stadion #ermöglichen #würde #wie #nie #zuvor #verbringen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.